Informationen für Eltern zu unseren Ferien-Camps

 

Welche Bekleidung sollte der Trainingsteilnehmer mitbringen?

 

Wetterfeste Sportbekleidung, evtl. Regenschutzbekleidung und/oder Wechselwäsche, Fußballschuhe, Torwarthandschuhe,  Schienbeinschoner sowie Duschgel, Shampoo und ein Handtuch. Ausreichend Getränke.

Im Sommer Käppi und Sonnenmilch nicht vergessen!

 


 

Wer kann an einem Camp teilnehmen?

 

Besonders geeignet sind unsere Camps für die Altersklasse 5 – 14 Jahre. Je nach Alter der Campteilnehmer bilden wir verschiedene Trainingsgruppen, so daß Ihr Kind stets mit Gleichaltrigen trainieren wird.

Dabei ist es unerheblich, ob Ihr Kind überhaupt Mitglied in einem Verein ist oder dort nicht zu den Stammspielern gehört.

Und natürlich sind Mädchen bei unseren Camps immer herzlich willkommen!

 

 

 

Sind irgendwelche Besonderheiten zu beachten?

 

Bitte hinterlassen Sie am ersten Camptag unbedingt eine Handy-Nr. für den Notfall beim Leitenden der Veranstaltung.

Weiterhin bitten wir Sie, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, regelmäßige Medikamenteneinnahme o.ä. schon bei der Anmeldung bekannt zu geben.

Beachten Sie bitte, daß Ihr Kind bei den Camps durch die Fußballschule nicht haftpflicht- oder unfallversichert ist. Beides sollte unbedingt durch die Erziehungsberechtigten im Vorfeld geklärt sein.

 

 

 

Der angemeldete Campteilnehmer erkrankt kurz vor der Veranstaltung – was nun?

 

Kein Problem, wir buchen den verhinderten Teilnehmer einfach auf ein späteres Camp um. Der bereits entrichtete Betrag verfällt nicht.

 

 

 

Werden Camps aufgrund schlechter Witterung oder aufgrund einer Hitzewelle verschoben? 

 

Üblicherweise trainieren wir bei jeder Witterung – Bundesligaprofis spielen schließlich auch nicht nur bei Sonnenschein. Allerdings wird bei Unwettern, Starkregen und plötzlichem Schnee von Fall zu Fall entschieden, ob die Veranstaltung verschoben wird. Gehen Sie bitte aber davon aus, dass unsere Camps in der Regel immer stattfinden (Bisher fiel in den neun Jahren unseres Bestehens noch kein Camp wg. schlechter Witterung aus) . 

Sommerhitze stellt hier kein Hinderungsgrund dar, denn wir machen zwischen den einzelnen Übungsabschnitten ausreichende Erholungs- und Trinkpausen.

 

 

 

Der angemeldete Campteilnehmer hat vor dem Camp plötzlich keine Lust mehr auf Fußball und will nicht mehr an der Veranstaltung teilnehmen,

 

 

Bei einer Absage innerhalb von 14 Tagen vor Beginn des Camps wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% des Rechnungsbetrages erhoben, jede noch kürzere Absagefrist zieht dagegen die Fälligkeit des Gesamtpreises nach sich. Das bereits von uns bestellte Trikot wird Ihnen zugesandt.

Es kann aber ein Ersatzteilnehmer benannt werden, der am Camp teilnimmt.

 

 

 

Jeder Campteilnehmer erhält zum Abschluß ein Trikot der Fußballschule/Torwartschule. Können sich die Campteilnehmer bestimmte Trikots bereits vorher aussuchen?

 

Nein, die Auswahl trifft alleine die Fußballschule/Torwartschule. Es besteht daher kein Anspruch der Teilnehmer auf bestimmte Trikothersteller, noch auf eine spezielle Trikotfarbe.